DeutschEnglish

« Zur Übersicht

11.10.2016 | Presseinformation

17 Ausgelernte beim Dillenburger Kunststoffexperten übernommen

21 neue Auszubildende bei Weber in eine orange Zukunft gestartet


Das Dillenburger Familienunternehmen Weber freut sich, 17 junge Absolventen nach deren erfolgreichen Ausbildungsabschluss in ein festes Beschäftigungsverhältnis übernehmen zu können. In einer Feierstunde am 11. Oktober würdigten Geschäftsführung und Ausbilder die Leistungen der 13 ausgelernten Auszubildenden sowie 4 Studium Plus-Studenten, für die nun ein neuer beruflicher Lebensabschnitt beginnt.

Gleichzeitig starteten im August zahlreiche neue Auszubildende und Studium-Plus Studenten ins Berufsleben. Eingestellt wurden beim hiesigen Kunststoffspezialisten insgesamt 21 junge Menschen, darunter vier Verfahrensmechaniker, vier Werkzeugmechaniker, zwei Mechatroniker, fünf Industriekaufleute, ein Fachinformatiker, ein Informatikkaufmann, zwei Fachkräfte für Lagerlogistik sowie zwei Studium Plus-Studenten in den Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau). Jasmin Dürl, Ausbildungsleiterin bei Weber, freut sich besonders darüber, dass auch die beiden eigens für Flüchtlinge geschaffenen Ausbildungsplätze erfolgreich besetzt werden konnten. Mohammad Sharif Manhil, ein junger Afghane, und Hamid Saeed, ein junger Pakistani, lassen sich in den kommenden Jahren zum Verfahrensmechaniker und zur Fachkraft für Lagerlogistik ausbilden.

Gleich zu Beginn wurde den neuen Auszubildenden ein intensiver Willkommens-Workshop geboten. Zusammen mit älteren Auszubildenden und dem Ausbilderteam erlebten sie so einen spannenden Einstieg: Auf dem Programm standen das Kennenlernen der Azubi-Kollegen und Ausbilder sowie ein Abgleich der gegenseitigen Erwartungen. Unter dem Motto Talents meet Management nahm sich der Geschäftsführende Gesellschafter, Dr. Thomas Zipp, einen Nachmittag Zeit, um sich vorzustellen, in lockerer Atmosphäre Fragen zu beantworten und die jungen Menschen persönlich kennenzulernen.

Aktuell laufen bereits die ersten Modulschulungen für die neuen Auszubildenden, bei denen übergeordnete fachliche Themen, wie soziale und methodische Kompetenzen, vermittelt werden. So findet eine Integration zwischen gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden von Beginn an statt.

Das zukunftsorientierte Familienunternehmen beschäftigt derzeit über 1000 Mitarbeiter an drei Standorten in China, Polen und Deutschland. Auch für das nächste Jahr bietet Weber wieder ein breit aufgestelltes Angebot an Ausbildungsplätzen für eine „orange“ Zukunft. Nähere Informationen sind im Internet unter www.weber-group.com/karriere und www.future-talents.de zu finden.


Freudestrahlende Gesichter unter den jungen 17 Fachkräften.


Geschäftsführung und Ausbilder/innen begrüßten 21 neue Weberianer.

« Zur Übersicht

Weber Weber-Portal Future Talents